getestet nach BESA

 

Bedeutet, dass Lebensmitteln, technische Geräte oder sonstige für den Menschen oder seiner Umwelt notwendige Substanzen, Stoffe oder Produkte auf seine Wirkung bzw. Qualität energetisch getestet werden.

 

BESA Gütesiegel bietet, je nach Anforderung der Fördermitglieder, ein energetisches Rahmenkonzept mit dem Ziel, Belastungen, die mindestens über die physischen Testungen im Rahmen etwa einer BIO Zertifizierung oder einer sonstigen physischen Zertifizierung hinausgehen, energetisch zu erfassen und zu identifizieren.

Dabei stellen wir folgende Frage:

Wie verhalten sich bestimmte Substanzen oder Produkte bioenergetisch betrachtet gegenüber dem körpereigenen Energiesystem, dem Stoffwechsel von Menschen und Tieren im Kontext der Umwelt?

 

 

BESA Gütesiegel bezweckt im Rahmen eines Projektes des internationalen Fachverbandes für bioenergetische Systemanalyse (IFVBESA), die wissenschaftliche Forschung und Förderung über Anwendungen und Möglichkeiten der bioenergetischen Systemanalyse als Diagnose in Bezug auf Lebensfördernde Grundlagen.

Zusammengefasst

Im Vordergrund stehen dabei nicht die materielle oder physikalische Sicht eines Lebewesens, einer natürlichen Substanz oder eines technischen Gerätes, sondern die energetischen, dem Leben entsprechenden Rahmenbedingungen.  

 

Handbuch BESA Gütesiegel

 

zurück

NEWS

Wissensvorsprung

für die Branche

BESA Fachtagung NEU

VORINFORMATION

02.2020 in Zürich

 

MESSE - INFO

BESA auf der

LEBENSKRAFT 2019

in ZÜRICH

09. – 12.05.2019

 

MEHR LESEN

____________________________

 

nächster BESA Lehrgang

Februar 2020

4861 Schörfling am Attersee

 

MEHR LESEN

____________________________

 

nächstes BESA Symposium

VORSCHAU

Herbst 2020

Österreich

 

MEHR LESEN