ziele und Aufgaben

des Vereins IFV- BESA

 

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt die wissenschaftliche Förderung von Diagnose und Therapieverfahren.

Im Speziellen betrifft das die bioenergetische Systemanalyse (im Folgenden kurz BESA genannt). Es handelt sich dabei um eine komplementärmedizinische Methode. Der IFV- BESA führt keine Ausbildungen durch. Der Verein ist ein Zusammenschluss/Fachverband interessierter Spezialisten und Mediziner, Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Ärzte, Zahnärzte, Sportwissenschaftler, Tierärzte, und Apotheker mit erfolgreichen BESA Abschluss und solche, die BESA zur Diagnose und BESA concept zur Therapie betreiben.

 

Die Aufgaben des Vereins bestehen in der Qualitätsprüfung und Qualitätssicherung von BESA und BESA concept sowie die Qualitätssicherung bereits ausgebildeter und zukünftiger BESA Absolventen. Zu den weiteren Aufgaben des Vereins gehören der Austausch von Erfahrungen und Ideen unter Vereinsmitgliedern sowie die Weitergabe von Informationen. Durch den Austausch von Erfolgskonzepten und der Weitergabe von Tipps unterstützen sich die Mitglieder untereinander. Regelmäßige Treffen, fachliche Tagungen sowie Kongresse sollen bestehendes Wissen erweitern bzw. vertiefen.

IVF-BESA kann nach dem österreichischen Vereinsgesetz Zweigvereine gründen

 

Der Satzungszweck beinhaltet im Einzelnen:

 

· Definition und Sicherung der Methode BESA und ihrer Standards

· Definition und Sicherung der Methode BESA concept und ihrer Standards

· Definition und Sicherung der Gerätestandards nach BESA

· die Förderung von Wissenschaft und Forschung über BESA

· Im Detail die wissenschaftliche Forschung und Förderung über Anwendungen und Möglichkeiten der bioenergetischen Systemanalyse als Diagnose

und Therapieverfahren in Bezug auf die Lebenskultur. Erforscht wird auch die Entwicklung von Dienstleistungen und Geräten sowie deren Anwendungen, die eine systemische Analyse im Energiebereich für Mensch, Tier, Natur, Nahrung und Pflege ermöglichen.

Auf diesem Weg wird ein energetisches Rahmenkonzept, das sich auf Faktoren und dynamische Wechselwirkungen im Sinne von Entstehung, Erhaltung, Vorbeugung und Wiederherstellung von optimalen Lebensmaßnahmen konzentriert, für Mensch, Tier und Natur erforscht und gefördert. 

· Überprüfung der Qualifikation der Mitglieder zur Aufnahme in der jeweiligen Verbandslistung

· Informationsverbreitung des komplementär- medizinischen Gedankenguts (BESA) in Wort, Schrift und auf elektronischen Medien

· die Vertretung, Verbreitung und Durchsetzung des Gedankenguts (BESA)  auf nationaler als auch auf internationaler Ebene

· die Bewahrung der Grundlagen sowie die Beobachtung der Weiterentwicklung des Themenbereiches der BESA Methode

· die Bewahrung von BESA und BESA concept in modernen, praxisnahen und systemischen Vorgängen

· die Erklärung und die Unterschiede der BESA Methode gegenüber anderen automatisierten Diagnose-Systemen

 

ZURÜCK

NEWS

Wissensvorsprung

für die Branche

BESA Fachtagung NEU

VORINFORMATION

02.2020 in Zürich

 

MESSE - INFO

BESA auf der

LEBENSKRAFT 2019

in ZÜRICH

09. – 12.05.2019

 

MEHR LESEN

____________________________

 

nächster BESA Lehrgang

Februar 2020

4861 Schörfling am Attersee

 

MEHR LESEN

____________________________

 

nächstes BESA Symposium

VORSCHAU

Herbst 2020

Österreich

 

MEHR LESEN